„Warburgensia": In vielen Bücherbänden ist über die Stadt Warburg und deren Historie zu lesen. - © Dieter Scholz
„Warburgensia": In vielen Bücherbänden ist über die Stadt Warburg und deren Historie zu lesen. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Warburg

Ehemaliger Warburger vermacht seiner Geburtsstadt mehr als 20.000 Bücher

Aus Warburg stammend, sammelte Helmut Lohmann alles, was zwischen Buchdeckeln geschichtlich über die Hansestadt und Westfalen steht. 20.000 Bücher und einiges mehr werden nun aus Nürnberg erwartet.

Dieter Scholz

Warburg. Das Museumsgebäude an der Sternstraße allein wird es nicht fassen können: Stattliche 250 Regalmeter Literatur, rund 100 Gemälde und Zeichnungen kommen demnächst auf die Stadt zu. Aus der bayerischen Christkindl-Stadt Nürnberg. In seinem Vermächtnis hatte der promovierte Jurist Helmut Lohmann, ein gebürtiger Warburger, verfügt, dass nach seinem Tod seine Sammlung an die Hansestadt gehen sollte. Ein einmaliger Schatz, da er wohl annähernd vollständig wiedergibt, was zwischen Buchdeckeln und Fachzeitschriftencovern je über die Stadt gedruckt steht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema