Geschäftsführerin Gertrud Flore (v. l.), die langjährige Vorsitzende Walburga Hennemann und ihre Nachfolgerin Barbara Hucht blicken auf neun Jahrzehnte der sozialen Arbeit des Warburger Frauen- und Fachverbandes zurück. - © Dieter Scholz
Geschäftsführerin Gertrud Flore (v. l.), die langjährige Vorsitzende Walburga Hennemann und ihre Nachfolgerin Barbara Hucht blicken auf neun Jahrzehnte der sozialen Arbeit des Warburger Frauen- und Fachverbandes zurück. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Kreis Höxter/Warburg

Heute wie damals: Hilfen von Frauen für Frauen

An diesem Dienstag vor 90 Jahren gründeten in Warburg acht Frauen den späteren Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). Seitdem stellt sich die Ortsgruppe des Fachverbandes mutig den Herausforderungen der Zeit.

Dieter Scholz

Warburg/Kreis Höxter. Schwangere, unverheiratete Mädchen, uneheliche Kinder: Sie gehörten früher zu den Randgruppen der Gesellschaft, betreut von der Polizei und der Jugend-Wohlfahrt. Von gänzlich untadeligem Ruf waren dagegen die acht Damen, die an diesem Dienstag vor 90 Jahren in der Altstadt die Warburger Ortsgruppe des „Katholischen Fürsorgevereins für Mädchen, Frauen und Kinder" gründeten. Sie den Mut und den festen Willen, ihren in Not geratenen Geschlechtsgenossinnen zu helfen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema