Die Stadt möchte aus Kosten- und Umweltschutzgründen den Energieverbrauch in den städtischen Gebäuden senken.  - © Dieter Scholz
Die Stadt möchte aus Kosten- und Umweltschutzgründen den Energieverbrauch in den städtischen Gebäuden senken.  | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Sanierungsstau an Sekundarschule und Hüffert-Sporthalle

Die Stadt Warburg wird in die energetische Ertüchtigung weiterer städtischer Liegenschaften kräftig investieren müssen. Ein Ingenieurbüro hat die Sekundarschule und die Dreifach-Turnhalle jetzt genauer betrachtet.

Dieter Scholz

Warburg. Einen Sachstandsbericht zur energetischen Optimierung städtischer Gebäude lieferte in der jüngsten Ratssitzung das Ingenieurbüro Hüwel. Vor drei Jahren hatten Rat und Verwaltung die Fachleute aus Marsberg beauftragt, nach Verbesserungen der Fernwärmeversorgung und der Modernisierung innerhalb der technischen Ausrüstung und der Gebäudeautomation zu suchen. Das Expertenwissen wird geschätzt, ein Konzept sollte erarbeitet werden. Die Vorschläge des Ingenieurbüros wurden umfangreich.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema