NW News

Jetzt installieren

Erzbischof Philoxenos Matthias Nayis (r.) freut sich am Warburger Bischofssitz über die Nachricht aus Mainz. - © Archivbild: Svenja Ludwig
Erzbischof Philoxenos Matthias Nayis (r.) freut sich am Warburger Bischofssitz über die Nachricht aus Mainz. | © Archivbild: Svenja Ludwig

Syrisch-Orthodoxe Christen mit Sitz in Warburg erhalten Körperschaftsrechte

Syrisch-Orthodoxe Christen mit Sitz in Warburg erhalten Körperschaftsrechte. Dadurch erhalten sie zum Beispiel steuerliche Vorzüge und das Recht aus Religionsunterricht.

Dieter Scholz

Warburg. Die Syrisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland mit Sitz in Warburg ist nun auch in Rheinland-Pfalz ab sofort eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der Erzbischof der Kirche, Philoxenus Mattias Nayis, hat seinen Sitz im Kloster St. Jakob von Sarug, dem ehemaligen Dominikanerkloster in Warburg. Religionsgemeinschaften, die als Körperschaften des öffentlichen Rechts anerkannt sind, erhalten steuerliche Vorzüge. Außerdem genießen sie eine Reihe anderer Privilegien, etwa das Recht auf konfessionellen Religionsunterricht an Schulen und die Berücksichtigung in Rundfunkgremien...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema