Wurde von der Staatsanwaltschaft durchsucht: Die Hanfzeit in Steinheim. - © David Schellenberg
Wurde von der Staatsanwaltschaft durchsucht: Die Hanfzeit in Steinheim. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Steinheim

Ware immer noch beschlagnahmt: Hanf-Zeit-Anwalt spricht von „Hexenjagd“

In frühestens zwei Monaten können die Betreiber mit Ergebnissen der Produkt-Analyse rechnen. Deren Rechtsanwalt hat eine Idee, wie Hanfzeit sich wehren könnte.

Ralf T. Mischer

Steinheim. Aus Sicht der Betreiber der Steinheimer Hanf-Zeit sind es keine guten Nachrichten, die auf Nachfrage nw.de von der Staatsanwaltschaft kommen. Laut Oberstaatsanwalt Thomas Heinz sind die Ermittlungen in dem Fall noch nicht abgeschlossen, da die polizeilichen Auswerte- und Analysearbeiten andauerten. Frühestens in zwei Monaten sei mit Ergebnissen zu rechnen. Zum Unmut von Hanfzeit-Betreiber Stefan Nölker-Wunderwald. Wie mehrfach berichtet, hat die Polizei Ende März das Unternehmen Hanf-Zeit in Steinheim durchsucht und dabei etliche Waren untersucht und mitgenommen – zur Analyse...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG