Voller Vorfreude: Christian Möller (v. l.), Annette Walbaum, Matthias Walbaum, Kirsten Volmer, Thomas Fichter, Markus Brexel, Andreas Volmer und Dominik Thiet. - © Jonas Gröne
Voller Vorfreude: Christian Möller (v. l.), Annette Walbaum, Matthias Walbaum, Kirsten Volmer, Thomas Fichter, Markus Brexel, Andreas Volmer und Dominik Thiet. | © Jonas Gröne

Steinheim Steinheimer Prinzenpaar stellt Hauptstadtschild auf

Narren: Das Prinzenpaar blickt auf die vergangene Karnevalszeit zurück

Steinheim. Bevor am Wochenende mit der Prinzenkürung die neue Session startet, ließen die amtierenden Regenten Thomas Fichter und Kirsten Volmer noch einmal Revue passieren. In der Karnevalshalle blickte das amtierende Prinzenpaar auf die schönsten Erinnerungen aus der vergangenen Karnevalszeit zurück. Für Prinz Thomas war die einjährige Regentschaft eine neue Erfahrung: „Ich komme vom Straßenkarneval. Das war ganz anders, als ich mir das vorgestellt habe. Jetzt gibt man das Amt mit Tränen im Auge weiter", sagte Fichter, der auch noch einmal den Prinzen machen würde. Als letzte Amtshandlung stellte das amtierende Prinzenpaar das traditionelle Hauptstadtschild des Karnevals auf. Zum elften Mal werden Autofahrer von der Ostwestfalenstraße auf die heimliche Karnevalshauptstadt Steinheim Ostwestfalens hingewiesen. „Sinn der Sache ist, dass Autofahrer signalisiert bekommen, wo die Karnevalshauptstadt ist. Komplementiert wird das durch den Clown, der das Schild in die Höhe hält", sagte Dominik Thiet, Präsident der Steinheimer Karnevalsgesellschaft. Schön, in strahlende Augen zu schauen Auch die amtierende Regentin Kirsten Volmer blickte auf eine tolle Karnevalszeit zurück: „Das waren viele tolle Termine. Es ist schön, wenn man in die strahlenden Augen schauen kann. Man wird auch durch das Jahr getragen", meinte Volmer, die einige Erfahrungen in der Karnevalsgesellschaft machen durfte. Von den Kleiderplanungen bis hin zum Friseurbesuch werden die Arbeiten von Marschällen und Helfern abgenommen. „Frauenthemen werden mit Männern besprochen", scherzte Volmer. Aber eine kleine Überraschung gebe es da immer noch: „Da gibt es die geheimnisvolle Prinzessinnentruhe. Die wird von der vorherigen Prinzessin geschmückt. Da packt man kleine Überraschungen oder auch Tipps für die Prinzessin rein", freute sich Volmer über diese Aktion. Am kommenden Wochenende, 12. Januar, wird bei der Prinzenkürung der neue Prinz präsentiert. Die neue Prinzessin wird schließlich am Galaabend präsentiert.

realisiert durch evolver group