0
Josef Welling und Thorsten Müller zeigen auf dem städtischen Bauhof das Schild, das in der Tannenschonung gefunden worden ist. - © Madita Schellenberg
Josef Welling und Thorsten Müller zeigen auf dem städtischen Bauhof das Schild, das in der Tannenschonung gefunden worden ist. | © Madita Schellenberg

Marienmünster Erneut wurde in Marienmünster ein Ortsschild zerstört

Die Serie von rätselhaftem Vanadalismus und Diebstählen von Schildern in Marienmünster setzt sich fort. Trotz der von der Stadt ausgelobten Belohnung sind keine verwertbaren Hinweise eingegangen.

Ralf T. Mischer
03.02.2022 | Stand 03.02.2022, 16:40 Uhr

Marienmünster. Es ist schon wieder passiert: Erneut wurde in Marienmünster ein Ortsschild mutwillig zerstört. Ordnungsamtsleiterin Katharina Rheker ist fassungslos: "Ich weiß nicht mehr, was ich dazu sagen soll, mir fällt dazu nichts mehr ein", sagt sie im Gespräch mit der Neuen Westfälischen. Seit November ist es das siebte Mal, dass eine Ortstafel geklaut oder beschädigt wird. Dazu wurden in dem Zeitraum auch zwei Radweg-Schilder gestohlen oder kaputtgemacht.

Mehr zum Thema