Während der Pandemie wurden viele Schützenfeste abgesagt. Das Bild zeigt den Umzug zum Höxteraner Fest im Jahr 2016. - © David Schellenberg
Während der Pandemie wurden viele Schützenfeste abgesagt. Das Bild zeigt den Umzug zum Höxteraner Fest im Jahr 2016. | © David Schellenberg

NW Plus Logo Kreis Höxter So sind die Schützen im Kreis Höxter durch die Pandemie gekommen

Vor zwei Jahren bedeutete der Ausbruch des Corona-Virus einen harten Einschnitt in das Vereinsleben. Auch Schützen und Musiker waren davon betroffen. Doch die Not machte erfinderisch.

Sebastian Beeg

Kreis Höxter. Es fängt wieder an. Zuletzt war es in Eilversen soweit, davor in Brakel. Die Schützenvereine der Region starten in die diesjährige Saison. Ob beim Maifest in der kleinsten Ortschaft Marienmünsters oder beim Zapfenstreich des Bürgerschützenvereins: Die Schützen ziehen wieder mit klingendem Spiel durch die Straßen.Das sah bis vor kurzem noch ganz anders aus. In den vergangenen zwei Jahren fielen die Veranstaltungen vielerorts aus. Doch nicht nur die jeweiligen Höhepunkte im Terminkalender der Schützenvereine und -bruderschaften, der Musikvereine und Spielmannszüge wurden gestrichen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG