0
Mit Transparenten, auf denen Kreuze zu sehen sind, protestieren die Mitglieder der Initiative "Grün statt grau" gegen von der Stadt angekündigte Fällungen der Platanen in Höxters Innenstadt. - © Falk Wennemann
Mit Transparenten, auf denen Kreuze zu sehen sind, protestieren die Mitglieder der Initiative "Grün statt grau" gegen von der Stadt angekündigte Fällungen der Platanen in Höxters Innenstadt. | © Falk Wennemann

Höxter Landesgartenschau: „Grün statt grau“ legt Höxter Klageschrift vor

Die Initiative will Antworten zur LGS. Sie beruft sich aufs Informationsfreiheitsgesetz. Nun legt sie ein Klagepapier vor – und gibt eine weitere Gnadenfrist.

Ralf T. Mischer
18.03.2022 | Stand 18.03.2022, 09:28 Uhr

Höxter. Falk Wennemann von der Initiative „Grün statt grau“ will es als eine letzte Chance verstanden wissen. Als Chance der Stadt, den Mitgliedern doch noch die Antworten vorzulegen, auf die man laut Informationsfreiheitsgesetz ein Recht habe. Wie berichtet, wollen die Mitglieder der Initiative wissen, wie viele Flächen im Rahmen der Arbeiten für die Landesgartenschau ver- und wie viele umgekehrt entsiegelt werden.

Mehr zum Thema