Mit den Karikaturen möchte Renate Judith auf die Bedeutungs des Umweltschutzes im Allgemeinen und auf die Probleme in Höxter im Besonderen hinweisen. - © Thomas Kube
Mit den Karikaturen möchte Renate Judith auf die Bedeutungs des Umweltschutzes im Allgemeinen und auf die Probleme in Höxter im Besonderen hinweisen. | © Thomas Kube
NW Plus Logo Höxter

Bierhaus-Streit: Umwelt-Karikaturen an der Fassade sorgen für Diskussion

Um das Gebäude gibt es ohnehin viele Auseinandersetzungen – nun trägt die Malerin Renate Judith ihre Unzufriedenheit mit der Verwaltung an dessen Fassade zur Schau. Dabei geht es um weit mehr als das Haus.

Ralf T. Mischer

Höxter. Vier Leute stehen da, schauen, machen Handyfotos: Vor dem Gebäude an der Westerbachstraße bilden sich derzeit kleine Menschentrauben wie vor der Mona Lisa im Louvre. Das als Bierhaus bekannte Gebäude mit der Nummer 28 sorgte in den letzten Wochen ohnehin für Gesprächsstoff in der Stadt, nun hat die Künstlerin Renate Judith dem Haus noch mehr Aufmerksamkeit beschert: Seit einer Woche zieren Karikaturen die Front des Bierhauses. Und die haben es in sich, immerhin geht es um Themen, die die Kreisstadt in diesen Tagen sehr bewegen. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG