Die Händler in der Innenstadt hoffen durch den verkaufsoffenen Sonntag auf einen Umsatzschub. - © Jan-Hendrik Gerdener
Die Händler in der Innenstadt hoffen durch den verkaufsoffenen Sonntag auf einen Umsatzschub. | © Jan-Hendrik Gerdener
NW Plus Logo Höxter

Verkaufsoffener Adventssonntag in Höxter könnte Klage heraufbeschwören

Die Werbegemeinschaft und Stadt setzen auf einen Schub fürs Weihnachtsgeschäft, die Politik soll entscheiden – und die Gewerkschaft wartet ab. Gibt es ein Terminproblem?

Ralf T. Mischer

Höxter. Die Stadtverwaltung Höxter würde gern den 2. Adventssonntag zu einem verkaufsoffenen Sonntag machen. Dafür soll der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag, 18. November, grünes Licht geben. Nicht an der Abstimmung beteiligt ist die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi – aber auch ohne ihre persönliche Anwesenheit haben die Gewerkschaftssekretäre der Verwaltung schon mehrfach einen dicken Strich durch deren Planungen gemacht und verkaufsoffene Sonntag per Eilverfahren kippen lassen. Dazu könnte es in diesem Jahr auch wieder kommen, wenn eine ganze bestimmte Sache passiert ist...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG