Hochwasser an der Weser in Höxter – der Rad- und Fußweg ist komplett überspült. - © David Schellenberg
Hochwasser an der Weser in Höxter – der Rad- und Fußweg ist komplett überspült. | © David Schellenberg

NW Plus Logo Kreis Höxter So soll der Hochwasserschutz im Kreis Höxter besser werden

Die Wucht der Regenfälle in der Eifel und dem Ahrtal überraschte auch die Fachleute in der Kreisverwaltung. Kreisweit wird der Hochwasserschutz derzeit an vielen Stellen verbessert, heißt es von Verantwortlichen.

Dieter Scholz

Kreis Höxter. Die Zeit der Corona-Pandemie habe gezeigt, „der Kreis kann auch Krise", hatte Landrat Michael Stickeln in der jüngsten Sitzung des Kreistags betont. In den Krisenstäben des Kreises und der Städte sei „exzellent gearbeitet" worden. Doch sei das Krisenmanagement eigentlich ein Prozess, der nie abgeschlossen werden könne. Hintergrund seiner Worte war eine Anfrage der Fraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen und UWG/CWG nach dem Hochwasserschutz. Welche Aufgaben Grundstückseigentümer, Kommunen, Kreis und Land in diesem Bereich übernehmen, hatte Kathrin Weiß, Abteilungsleiterin Umwelt in der Kreisverwaltung, anschließend erklärt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema