Es gibt Sorgen wegen einer "Durchseuchung" in den Schulen. - © Pixabay
Es gibt Sorgen wegen einer "Durchseuchung" in den Schulen. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Höxter Mehrheit der aktuellen Corona-Infizierten im Kreis ist jünger als 20 Jahre

Die Inzidenzwerte in dieser Altersgruppe sind zuletzt in die Höhe geschnellt. Wie sich das Corona-Geschehen im Kreis verändert hat und was das für Kinder und Jugendliche bedeutet.

Niklas Tüns

Kreis Höxter. Schlagartig ist zuletzt der Inzidenzwert im Kreis Höxter gestiegen, die vierte Corona-Welle hat auch die Region erreicht. Und sie betrifft insbesondere Kinder und Jugendliche. Mehr als die Hälfte der Corona-Infektionen, die innerhalb der vergangenen Woche festgestellt wurden, traten bei unter 20-Jährigen auf. Was das für die Jüngeren bedeutet und wie sich die Corona-Lage im Kreis verschoben hat, zeigt der Überblick.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema