Das Haus in Bosseborn, das durch Angelika und Wilfried W. zum Tatort wurde, soll nach dem Willen der Stadt Höxter abgerissen werden. - © Jens Reddeker
Das Haus in Bosseborn, das durch Angelika und Wilfried W. zum Tatort wurde, soll nach dem Willen der Stadt Höxter abgerissen werden. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Höxter

„Horrorhaus“-Fall von Bosseborn demnächst auch bei Sky

Sky bringt den True-Crime-Podcast „Verbrechen von nebenan“ ins TV. Derweil ist die Zukunft des Hauses in Bosseborn weiter offen.

Nicole Fischer
Simone Flörke

Höxter/Bosseborn. Nachdem bekannt geworden ist, dass sich das Streaming-Portal TV Now in einer Doku-Reihe unter dem Titel „Mörderische Frauen: Töten aus Lust" auch dem Fall Bosseborn widmet, zieht der Bezahlsender Sky nach und bringt „Verbrechen von nebenan" mit Philipp Fleiter als ersten deutschen True-Crime-Podcast ins TV. Er erzählt darin von den spektakulärsten Kriminalfällen aus ganz Deutschland, thematisiert Verbrechen, die in Medien und auf sozialen Netzwerken für Aufsehen sorgen und gesellschaftlich eine Rolle spielen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG