0
Im Höxteraner Höhendorf Bosseborn bleibt der Ortsausschuss für die laufende Legislaturperiode noch erhalten. - © Burkhard Battran
Im Höxteraner Höhendorf Bosseborn bleibt der Ortsausschuss für die laufende Legislaturperiode noch erhalten. | © Burkhard Battran
Höxter

Kleinstes Dorf behält seinen Ortsausschuss

Warum die CDU sich lieber einen Ortsvorsteher gewünscht hatte, was die anderen Ausschussmitglieder dazu sagen - und wie die Abstimmung verlief

Burkhard Battran
02.05.2021 | Stand 01.05.2021, 17:15 Uhr

Bosseborn. Mit klarer Mehrheit von 23 zu 16 wurde der CDU-Antrag zur Auflösung des Ortsausschusses Bosseborn am Donnerstag vom Rat der Stadt abgelehnt. Weil nach dem Ergebnis der Kommunalwahl dort nun ein „ortsfremder" Ratsvertreter den Vorsitz übernehmen müsse, sei es besser, die Ortschaft künftig nur noch durch einen ortsansässigen Ortsvorsteher gegenüber der Verwaltung und der Politik vertreten zu lassen, hatte der CDU-Fraktionsvorsitzende Günther Ludwig argumentiert.

Mehr zum Thema