Die Erstkommunion im Kreis Höxter ist in den meisten Gemeinden in den Spätsommer verschoben. - © Symbolbild: Pixabay
Die Erstkommunion im Kreis Höxter ist in den meisten Gemeinden in den Spätsommer verschoben. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Kreis Höxter Erstkommunion in der Pandemie: So planen die Gemeinden im Kreis Höxter

Die meisten Feiern sind auf die Sommermonate verschoben. Trotzdem ist das Thema Kommunion in den Gemeinden aktuell. Denn die Kinder müssen vorbereitet werden. Und das gelingt nicht immer.

Svenja Ludwig

Kreis Höxter. Am 11. April wäre es eigentlich soweit. Am weißen Sonntag (oder an einem Sonntag um den Termin herum) feiern Mädchen und Jungen normalerweise ihre Erstkommunion. Das Coronavirus nimmt auf solche Initiationsriten freilich keine Rücksicht. Also müssen sich die Gemeinden etwas einfallen lassen. Denn es geht ja nicht nur um den einen großen Tag der Nachwuchskatholiken. Die Kommunionkinder werden monatelang auf das Sakrament vorbereitet - auch hier ist gerade Pandemiemodus angesagt...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren