0
Der Kreis Höxter - die sich als "Region plus X" versteht - bewirbt sich als Modellregion. Dazu hat der neue Landrat Michael Stickeln (l.), hier mit seinem Vorgänger Friedhelm Spieker, einen Brief an Ministerpräsident Armin Laschet geschrieben. - © Radio Hochstift
Der Kreis Höxter - die sich als "Region plus X" versteht - bewirbt sich als Modellregion. Dazu hat der neue Landrat Michael Stickeln (l.), hier mit seinem Vorgänger Friedhelm Spieker, einen Brief an Ministerpräsident Armin Laschet geschrieben. | © Radio Hochstift

Kreis Höxter Medienbericht dementiert: Modellregionen für Corona-Öffnungen noch nicht gewählt

Während Landrat Michael Stickeln bei NRW-Ministerpräsident ordentlich die Werbetrommel für den Kreis Höxter rührt, hatten Medien gemeldet, dass die Entscheidung für vier Modellregionen bereits gefallen sei. Doch das ist nicht der Fall.

Svenja Ludwig
26.03.2021 | Stand 26.03.2021, 16:19 Uhr
Lena Henning

Kreis Höxter. Das NRW-Wirtschaftsministerium hat Medienberichte dementiert, wonach die Wahl für Modellregionen mit weiteren Corona-Öffnungen bereits gefallen sein soll. Es gebe bislang keine Festlegung, teilt eine Sprecherin auf Anfrage der Neuen Westfälischen mit. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann widersprach in einer Pressekonferenz ebenfalls dem Gerücht, wonach Aachen, der Kreis Warendorf, Winterberg und Köln als Modellregion ausgewählt worden seien. Darüber hatte am Freitag der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG