Einsatzfahrten bergen für den Rettungsdienst ein erhöhtes Risiko. - © David Schellenberg
Einsatzfahrten bergen für den Rettungsdienst ein erhöhtes Risiko. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Kreis Höxter

Wenn der Rettungseinsatz zur Gefahr wird

Die Zahl der Unfälle mit Rettungs- und Notarztfahrzeugen ist im Kreis Höxter deutlich höher als öffentlich wahrgenommen. Jeder Autofahrer kann helfen, das Risiko bei Einsatzfahrten zu minimieren.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Es war ein beklemmender und dramatischer Einsatz für die Rettungskräfte im Kreis Höxter: Eine Notärztin und ihr Fahrer, die selbst in Not geratenen Menschen helfen wollten, verunglückten schwer auf schneenasser Fahrbahn. Inzwischen schwebt die 59-jährige Medizinerin nicht mehr in Lebensgefahr, doch der Unfall zeigt, wie gefährlich die Hilfseinsätze für die Rettungskräfte selbst werden können. Welche Möglichkeiten es zur Reduzierung des Risikos gibt, und was auch jeder einzelne Auto- und Motorradfahrer tun kann, erklärt Thomas Krämer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG