0
Friedel Höke präsentiert die Kugelmotive. - © Thomas Kube
Friedel Höke präsentiert die Kugelmotive. | © Thomas Kube

Höxter Ein Stück Lüchtringen für den Weihnachtsbaum

Eine Motiv-Kugel soll die Lüchtringer miteinander verbinden. Außerdem ist am 4. Advent eine Sternstunde geplant. Sie soll an besondere Menschen erinnern.

Thomas Kube
21.11.2020 | Stand 21.11.2020, 15:57 Uhr

Lüchtringen. „Symbolisch gemeinsam Weihnachten feiern" möchte die Lüchtringer Dorfgemeinschaft in diesem Jahr aufgrund von Corona auf eine ganz andere Art und Weise: Der Lockdown lässt schon jetzt keine großen Zusammenkünfte zu. Der bislang gut besuchte Lüchtringer Weihnachtsmarkt wird deshalb in diesem Jahr ausfallen, sagt Friedel Höke, Vorsitzender vom Fischereiverein Lüchtringen und Sprecher für die Dorfgemeinschaft. Daher hat sich die Dorfgemeinschaft überlegt, wie sie in der Weihnachtszeit eine Verbindung der Lüchtringerinnen und Lüchtringern untereinander schaffen kann, die auch noch nachhallt. Man hat sich dazu entschlossen, auch in diesem Jahr wieder eine Lüchtringer Weihnachtskugel mit der St.-Johannes-Baptist-Kirche als Aufdruck auflegen zu lassen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group