Steinpilze im Fichtenwald – die von Borkenkäfer und Trockenheit besonders gebeutelte Fichte hat 132 verschiedene Pilzpartner. - © Jan Preller
Steinpilze im Fichtenwald – die von Borkenkäfer und Trockenheit besonders gebeutelte Fichte hat 132 verschiedene Pilzpartner. | © Jan Preller

NW Plus Logo Kreis Höxter Pilze und Baum: Bedrohte Lebensgemeinschaften in den Wäldern des Kreises Höxter

Die heimischen Wälder verändern sich durch Borkenkäfer und Trockenheit an der Oberfläche. Was mit der Verbindung (Mykorrhiza) zu den Pilz-Partnern passiert, ist noch eine wenig erforschte Entwicklung.

Simone Flörke

Kreis Höxter. Die Fliegenpilze haben die Saison eröffnet. Nun geht es Schlag auf Schlag in der Pilzsaison weiter. Pilze, sagt Förster Jan Preller vom Waldinfozentrum Hammerhof, sprechen Menschen emotional an: „Ein Fliegenpilz im Moos – da geht doch jeder runter auf die Knie und fotografiert." Aber: Pilze seien auch ein immer noch geheimnisvoller und vielfach unterschätzter Partner des Wald-Ökosystems und deutlich mehr als ein leckeres Pilzgericht. Mykorrhiza – das ist die für ihn faszinierende Lebensgemeinschaft aus Pilzwurzeln und Baumwurzeln...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group