NW News

Jetzt installieren

Die Jusos im Kreis fordern den CDU-Bundestagsabegordneten des Kreises Höxter auf, öffentlich dafür zu werben, mehr Geflüchtete aufzunehmen (Symbolbild). - © Pixabay
Die Jusos im Kreis fordern den CDU-Bundestagsabegordneten des Kreises Höxter auf, öffentlich dafür zu werben, mehr Geflüchtete aufzunehmen (Symbolbild). | © Pixabay
NW Plus Logo Kreis Höxter

Abschottung oder Asyl: So positioniert sich Bundestagsmitglied Haase

Juso-Kreischef Liborius Schmidt fordert den CDU-Politiker auf, sich öffentlich dafür einzusetzen, dass Deutschland und der Kreis Höxter mehr Geflüchtete aus Moria aufnehmen. Das antwortet Haase.

Svenja Ludwig

Kreis Höxter. Deutschland will nun rund 1.550 von 13.000 Menschen aus dem abgebrannten Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufnehmen. Zusätzlich noch etwa 400 unbegleitete Kinder. "Eine Wohltat? Wohlkaum!", schreibt Liborius Schmidt, Vorsitzender der Jusos im Kreis Höxter in einem offenen Brief an den Bundestagsabgeordneten des Kreises Höxter Christian Haase. Hinter dem "langen Hin und Her" der Union vermutet Schmidt taktische Gründe: "Wer keine Geflüchteten aufnehmen möchte, weil er fürchtet, dass die AfD dadurch stärker werde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema