Das gemeinsame Ostereiersuchen der Kinder mit Mama, Papa, Oma und Opa im eigenen Garten ist zwar nicht grundsätzlich verboten, dennoch warnt Stadtjurist Stefan Fellman vor den Ansteckungsgefahren. Foto: David Schellenberg - © David Schellenberg
Das gemeinsame Ostereiersuchen der Kinder mit Mama, Papa, Oma und Opa im eigenen Garten ist zwar nicht grundsätzlich verboten, dennoch warnt Stadtjurist Stefan Fellman vor den Ansteckungsgefahren. Foto: David Schellenberg | © David Schellenberg

NW Plus Logo Kreis Höxter Was im Kreis Höxter an den Osterfeiertagen erlaubt und was verboten ist

Dürfen die Enkelkinder bei Oma im Garten Ostereier suchen oder mit den Eltern an der Weser picknicken? Der Höxteraner Rechtsdezernent Stefan Fellmann gibt Antworten rund um Fragen zum Kontaktverbot.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad. Die Wettervorhersagen für das Osterwochenende versprechen bestes Gartenwetter. Es könnten tolle Ausflugsfeiertage für die ganze Familie werden, wäre da nicht das Kontaktverbot, mit dem die Gefahren durch die Corona-Pandemie minimiert werden sollen. Doch was ist tatsächlich verboten – und was noch erlaubt? Der Jurist und Dezernent für Schulen, Ordnung, Soziales und Recht der Stadt Höxter, Stefan Fellmann, gibt Antworten, die für den gesamten Kreis Gültigkeit haben.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema