Ein Azubi aus Höxter ließ sich zum Dealen überreden, dafür musste er sich vor Gericht verantworten. - © (Symbolbild) Pixabay
Ein Azubi aus Höxter ließ sich zum Dealen überreden, dafür musste er sich vor Gericht verantworten. | © (Symbolbild) Pixabay

NW Plus Logo Höxter Krimineller Nebenjob: Dealer traf seine Kunden an einer Grundschule

Ein Azubi aus Höxter lässt sich von einem Schulkameraden als Dealer anheuern. Unter seinen Kunden sind auch zwei Minderjährige.

Jutta Steinmetz

Höxter. Lars U. (Name geändert) hat ein ordentliches und adrettes Auftreten. Mit Elan betreibt er seine schulische Ausbildung und ist bestrebt, mit Nebenjobs seine Geldbörse selbst zu füllen. Doch ausgerechnet das brachte ihn auf Abwege. 2018 versuchte sich der 23-Jährige als Dealer. Jetzt stand er vor Gericht. "Hast du nicht Lust, ein bisschen Geld zu verdienen", lauteten die Worte, die den Höxteraner im Frühling 2018 auf die schiefe Bahn geraten ließen. Vergeblich habe er sich in dieser Zeit um einen Nebenjob bemüht, so Lars U...

realisiert durch evolver group