Die Kleingärten an der Weser sollen Parkflächen für die Landesgartenschau werden. - © Manuela Puls
Die Kleingärten an der Weser sollen Parkflächen für die Landesgartenschau werden. | © Manuela Puls

Höxter Widerstand gegen geplanten Grundstückskauf für Landesgartenschau in Höxter

Nach dem Bekanntwerden der Pläne der Stadt für LGS-Parkplätze ein Grundstück von der Kirche zu kaufen, regt sich in Höxter Protest. Die betroffenen Kleingärtner sammeln bereits Unterschriften. Eine innovative Lösung des Parkproblems ist gefragt, meint der NW-Kommentar.

David Schellenberg
Mathias Brüggemann

Höxter. Gegen den Verkauf der Kleingartengrundstücke an der Weser regt sich Widerstand. Wie nw.de am Dienstag berichtete, plant die Stadt den Ankauf von fünf Gartengrundstücken, um sie für die Landesgartenschau nutzen zu können. Die Flächen sind im Besitz der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolai, die die Verkaufsverhandlungen bereits bestätigt hat. Wie ein Insider jetzt nw.de berichtete, seien die Pächter der betroffenen Kleingärten zwar nicht gegen einen Verkauf der Flächen an die Stadt Höxter, wohl aber gegen eine Umnutzung...

realisiert durch evolver group