Auf der Bundesstraße 252 bei Holzhausen wurde der Nandu am Wochenende entdeckt. Er konnte weder von Autofahrern noch Polizei eingefangen werden. - © Monika Temme
Auf der Bundesstraße 252 bei Holzhausen wurde der Nandu am Wochenende entdeckt. Er konnte weder von Autofahrern noch Polizei eingefangen werden. | © Monika Temme

NW Plus Logo Kreis Höxter Aufregung um ausgebüchsten Nandu im Kreis Höxter

Der Laufvogel taucht an unterschiedlichsten Stellen auf – zuletzt bei Warburg. Experten erklären, warum man nicht selbst versuchen sollte, das Tier einzufangen.

David Schellenberg

Kreis Höxter. In seiner Heimat Südamerika wäre es sicherlich keine Zeitungsmeldung wert. Im Kreis Höxter aber bewegt ein ausgebüchster Nandu die Gemüter. Vor allem weil derzeit noch völlig unklar ist, wie er wieder eingefangen werden kann. Denn Vogelexperten raten Autofahrern und Spaziergängern, die den Laufvogel sichten, dringend davon ab, ihm zu nahe zu kommen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema