0
Landrat Michael Stickeln (l.) und Bürgermeister Hermann Temme setzen zusammen mit Beteiligten den symbolischen ersten Spatenstich für den Neubau der Rettungswache und der Rettungsdienstzentrale in Brakel. - © Burkhard Battran
Landrat Michael Stickeln (l.) und Bürgermeister Hermann Temme setzen zusammen mit Beteiligten den symbolischen ersten Spatenstich für den Neubau der Rettungswache und der Rettungsdienstzentrale in Brakel. | © Burkhard Battran

Brakel Millioneninvestition in neue Wache und Rettungsdienstzentrale in Brakel

Der Kreis Höxter investiert in eine neue Rettungswache und eine kreisweite gemeinsame Rettungsdienstzentrale. Im nächsten Sommer soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein.

Burkhard Battran
21.03.2022 | Stand 21.03.2022, 11:12 Uhr

Brakel/Kreis Höxter. Im Notfall kommt es auf jede Minute an. Damit die Notfallmedizin ihre Einsatzorte so schnell und so sicher wie möglich erreicht, braucht es eine gut durchdachte und gut aufgestellte Logistik. Dazu baut der Kreis Höxter an der Warburger Straße in direkter Nähe zur Auffahrt zur Ostwestfalenstraße für sieben Millionen Euro eine neue Rettungswache und eine Rettungsdienstzentrale.

Mehr zum Thema