Ellen Sickes-Lange (v. l.), Martina Mlody und Lutz Köller. Leiter der Betreuung, wollen in der Region Schwellenängste gegenüber der Einrichtung und ihrer Bewohner abbauen. Fotos: Dieter Scholz - © Dieter Scholz
Ellen Sickes-Lange (v. l.), Martina Mlody und Lutz Köller. Leiter der Betreuung, wollen in der Region Schwellenängste gegenüber der Einrichtung und ihrer Bewohner abbauen. Fotos: Dieter Scholz | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Borgentreich

"Umfeldmanager" sollen Geflüchtete und Einheimische einander näherbringen

Gute Nachbarschaft: Ellen Sickes-Lange und Martina Mlody vermitteln als Umfeldmanagerinnen zwischen der Borgentreicher Einrichtung für Asylsuchende und der Bürgerschaft.

Dieter Scholz

Borgentreich. „Immer im Gespräch bleiben", bemerkt Lutz Köller. Der Mann weiß, was er sagt. Doch nicht alle wissen, wie er es meint. Denn dem Leiter der Betreuung in der Zentralen Unterbringungseinrichtung, kurz ZUE, bei Borgentreich geht es bei seinen Worten nicht um die öffentliche Aufmerksamkeit, sondern um das Miteinander. Jetzt auch unter dem etwas sperrigen Begriff „Umfeldmanagement". Konkret: Die Malteser, die im Auftrag der Bezirksregierung die ZUE betreiben, bieten regelmäßige Sprechstunden in der Einrichtung am Maihof für Bürger und Interessierte an...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG