0
Rechts ist der Mehrzwecktrakt der Grundschule zu sehen, wo nun die Kita übergangsweise eingezogen ist. Davor ist die neue Außenanlage. Von dort können die Kinder noch auf einen kleinen Teil des Außengeländes gehen (links am Rand). - © Torsten Wegener
Rechts ist der Mehrzwecktrakt der Grundschule zu sehen, wo nun die Kita übergangsweise eingezogen ist. Davor ist die neue Außenanlage. Von dort können die Kinder noch auf einen kleinen Teil des Außengeländes gehen (links am Rand). | © Torsten Wegener

Boffzen Kinder in Lauenförde ziehen in ein Provisorium

Die AWO-Kita in Lauenförde wird für rund 18 Monate in Räume der Grundschule untergebracht. Der Grund sind Sanierungsarbeiten.

Torsten Wegener
14.04.2021 | Stand 13.04.2021, 20:12 Uhr

Lauenförde. Die bisherige Eingangstür und die Eingangstür für die nächsten mindestens 18 Monate liegen zwar nur 85 Meter Luftlinie auseinander, trotzdem war es ein großer Umzugsstress für alle Beteiligten, damit am Mittwoch, 14. April, die Kinder einen guten Start in ihrer Übergangskita haben: Am 1. April hatten sich die Kinder von den lieb gewonnen Räumlichkeiten am bisherigen Gebäude verabschiedet, fieberten gleichzeitig aber auch auf einen spannenden Zeitabschnitt in neuer Umgebung hin. Nun können sie von ihrem neuen Außengelände mit zusehen, wie zunächst der Teilrückbau des 45 Jahren alten Gebäudes vonstatten gehen wird und anschließend die neuen Räumlichkeiten entstehen werden.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren