NW News

Jetzt installieren

Vertreter der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) und Bürgermeister, Politiker und Bürgerinitiativen aus der Region haben sich zur Sitzung des Standortarbeitskreises getroffen. - © Manuela Puls
Vertreter der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) und Bürgermeister, Politiker und Bürgerinitiativen aus der Region haben sich zur Sitzung des Standortarbeitskreises getroffen. | © Manuela Puls
NW Plus Logo Beverungen

Atommüllager Würgassen: Ergebnisse aus Verkehrsstudie vorgestellt

Was die Experten untersucht haben - und was das für ein mögliches Zwischenlager bedeuten könnte. Allerdings gibt es auch Kritik an der Studie.

Svenja Ludwig

Beverungen/Würgassen. Sie sitzen an einem Tisch: Vertreter der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) und Bürgermeister, Politiker und Bürgerinitiativen aus der Region. Unter der Überschrift „Standortarbeitskreis" wollen sich die Mitglieder zum geplanten Atommüll-Zwischenlager Würgassen untereinander abstimmen, gegenseitig informieren und vermitteln. Das BGZ-Fazit der ersten Sitzung: „konstruktiv, auch wenn teils sehr unterschiedliche Positionen deutlich geworden" seien. Wer sitzt am Tisch...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema