Die BGZ hat nach Ansicht der Bezirksregierung eine Frist versäumt und sei deshalb an den Regionalplan gebunden. - © Dirk Wilhelm
Die BGZ hat nach Ansicht der Bezirksregierung eine Frist versäumt und sei deshalb an den Regionalplan gebunden. | © Dirk Wilhelm
NW Plus Logo Beverungen

Überraschung: Atommüll-Zwischenlager in Würgassen steht auf der Kippe

Die Bundesgesellschaft hat nach Ansicht der Bezirksregierung Detmold eine wichtige Widerspruchsfrist versäumt. Die BGZ widerspricht vehement.

David Schellenberg

Würgassen. Das Atommüll-Zwischenlager in Würgassen droht zu scheitern. Grund ist unter anderem eine von der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) nicht eingehaltene Frist, wie aus einem gestrigen Schreiben der Bezirksregierung Detmold an die BGZ hervorgeht. Das Schreiben liegt nw.de vor. Beverungens Bürgermeister Hubertus Grimm spricht gegenüber nw.de „von einem ersten Erfolg" in planungsrechtlicher Hinsicht. Das Verfahren ist kompliziert. Das Gelände, auf dem die BGZ das riesige Bereitstellungslager für schwach- und mittelradioaktiven Müll bauen will...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG