Die Glasfaserkabel werden unterirdisch entlang von Wohnstraßen verlegt. - © Deutsche Glasfaser / Martin Wissen
Die Glasfaserkabel werden unterirdisch entlang von Wohnstraßen verlegt. | © Deutsche Glasfaser / Martin Wissen
NW Plus Logo Bad Driburg/Brakel

Keine Lust auf schnelles Internet? Bislang zu wenig Glasfaser-Verträge

Das Unternehmen „Deutsche Glasfaser“ hofft dennoch, die Mindestquote von 40 Prozent der Bad Driburger Haushalte zu überzeugen und hat die Frist verlängert. Auch für die Projekte in Brakel gibt es Neuigkeiten.

David Schellenberg

Bad Driburg/Brakel. Das Angebot klingt verlockend: Das Unternehmen „Deutsche Glasfaser" bietet einem Teil der Bad Driburger einen Glasfaseranschluss zum schnellen Surfen im Internet an. Damit das Projekt umgesetzt und wirtschaftlich betrieben werden kann, hat sich das Unternehmen selbst ein Quorum gesetzt: 40 Prozent der möglichen Haushalte müssen mitmachen – bis zum Stichtag 10. April. Dieses Ziel wurde allerdings verfehlt. Die Gebiete östlich von der Bahnstrecke bis hin zum Steinbergstieg sowie im südlichen Teil ab dem Kreisverkehr Arnold-Jansen-Ring...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG