Eine Protestbewegung aus Klimaschützern und die Vermittlung durch den Kreis Herford verhinderte am Montagmorgen die Abholzung eines etwa zwei Hektar großen Waldstücks an der A2 Anschlussstelle in Vlotho-Exter. - © Anastasia von Fugler
Eine Protestbewegung aus Klimaschützern und die Vermittlung durch den Kreis Herford verhinderte am Montagmorgen die Abholzung eines etwa zwei Hektar großen Waldstücks an der A2 Anschlussstelle in Vlotho-Exter. | © Anastasia von Fugler

NW Plus Logo Kreis Herford Geplante Wald-Rodung an der A2 wird Thema im Landtag

Die Vorgehensweise der Autobahn GmbH beim Wildschweinewald an der A2 löst Zweifel beim Kreis und heimischen Landtagsabgeordneten aus: "Keine gute Form der Zusammenarbeit."

Anastasia von Fugler

Kreis Herford/ Vlotho. Die Rodung ist gestoppt, das Waldstück in Vlotho-Exter an der Anschlussstelle der A2 bleibt vorerst so bestehen, wie es ist. Klimaschutzaktivisten hatten am frühen Montagmorgen, 17. Januar, den Bagger und mehrere Bäume besetzt, damit die von der Autobahn GmbH beauftragte Firma nicht mit der Rodung des Gehölzes beginnen konnte.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema