Ganz nah dran: Fans und Spieler jubeln über einen Treffer des Herforder EV. - © Yvonne Gottschlich
Ganz nah dran: Fans und Spieler jubeln über einen Treffer des Herforder EV. | © Yvonne Gottschlich
NW Plus Logo Herford

2G – für einige Sportvereine ist das längst schon Alltag

Die Handballer des TuS Spenge sind im Kreis Herford der Vorreiter, woanders bereitet man sich auf eine mögliche Verschärfung erst noch vor. Was das für die anstehenden Heimspiele bedeutet.

Andreas Gerth

Kreis Herford. Belächelt worden sei der TuS Spenge Anfang September dafür, für den Besuch der Heimspiele seiner Drittliga-Mannschaft die 2G-Regel (geimpft, genesen) anzuwenden. „Von einigen wenigen sind wir sogar angefeindet worden, weil wir sie ausgesperrt hätten, aber da muss man klare Kante zeigen", sagt Horst Brinkmann. Jetzt zwei Monate später dürfen sich der Vereinsvorsitzende und seine Mitstreiter bestätigt fühlen für eine mutige wie weitsichtige Entscheidung, deren Ausläufer nun wohl NRW-weit die Sportvereine einholen wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG