In diesem - und einem weiteren - Klassenraum im Keller der ehemaligen Realschule, das stellt sich Bürgermeister Bernd Dumcke vor, könnte die VHS ein Zuhause in Spenge finden. Selbst die modernen Bildschirme könnte die VHS gegebenenfalls übernehmen. - © Andreas Sundermeier
In diesem - und einem weiteren - Klassenraum im Keller der ehemaligen Realschule, das stellt sich Bürgermeister Bernd Dumcke vor, könnte die VHS ein Zuhause in Spenge finden. Selbst die modernen Bildschirme könnte die VHS gegebenenfalls übernehmen. | © Andreas Sundermeier
NW Plus Logo Spenge

VHS soll in den Spenger Realschulkeller ziehen

Stadt plant, zwei Räume und einen Toilettenbereich einzurichten. Volkshochschule hat schon Zustimmung signalisiert. Es gibt viele Vorteile und zwei Problemfelder.

Andreas Sundermeier

Spenge. Derzeit sind die Seminar- und Kursräume der Volkshochschule über die Stadt Spenge verteilt. Da werden Kurse im Bürgerzentrum oder der Charlottenburg gegeben. Eine zentrale Anlaufstelle gibt es nicht. Noch nicht. Denn die Verwaltung stellte der Politik jüngst im Fachausschuss den Plan vor, der VHS zwei feste Räume zur Verfügung zu stellen. "Im Keller der Realschule wäre dieser Platz vorhanden", erläuterte Bürgermeister Bernd Dumcke. Vor Ort erläuterte er, wie sich die Verwaltung die Grobplanung vorstellt und welche Probleme er sieht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG