Der Rettungsdienst ist in Spenge in der Wache an der Industriestraße stationiert. - © Pixabay
Der Rettungsdienst ist in Spenge in der Wache an der Industriestraße stationiert. | © Pixabay
NW Plus Logo Spenge

Warum Rettungskräfte und Notarzt seltener ausrücken müssen

Der Kreis Herford betreibt die Rettungswache in Spenge. 28 Einsatzkräfte sorgen dafür, dass die zwei Rettungswagen rund um die Uhr besetzt sind. 2020 leisteten die Retter in 5.583 Fällen Hilfe.

Ekkehard Wind

Spenge. Sie sind rund um die Uhr in Rufbereitschaft. Bei schweren Verkehrsunfällen und anderen Notfällen sind die Frauen und Männer der Rettungswache in Spenge in wenigen Minuten vor Ort, um Leben zu retten, Menschen zu helfen. Im vergangenen Jahr ging die Zahl der Einsätze im Vergleich zu 2019 um rund 400 zurück. Den Grund dafür kennt der Kreis Herford. Im Jahr 2020 mussten die Einsatzkräfte der Rettungswache, die ihren Standort an der Industriestraße hat, insgesamt 5.583 Mal ausrücken...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG