0
Berkant Güner hat auf seinem Fußball-Weg schon einiges erlebt und gewonnen, aber auch schon zwei schwere Verletzungen hinter sich. - © Jens Dünhölter
Berkant Güner hat auf seinem Fußball-Weg schon einiges erlebt und gewonnen, aber auch schon zwei schwere Verletzungen hinter sich. | © Jens Dünhölter
Rödinghausen

Neustart für Rödinghausens U 23 und leidgeprüften Junioren-Nationalspieler

Im Kader des Fußball Westfalenligisten stehen mehre Toptalente, ein „Oldie“ und ein außergewöhnlicher Spieler, den der Trainer in Ruhe wieder aufbauen möchte.

Andreas Gerth
23.06.2021 | Stand 23.06.2021, 21:15 Uhr

Rödinghausen. Als die Spieler des SV Rödinghausen II Ende Mai im strömenden Regen auf den Platz zurückkehrten und nach monatelanger Pause die ersten Übungen absolvierten, die zumindest in Grundzügen an ein normales Training erinnerten, war sie wieder da: die Ur-Freude am Fußball. „Es hat geregnet und die Jungs sind klatschnass nach Hause gefahren, weil sie vor Ort nicht duschen durften. Doch das haben sie gern in Kauf genommen, weil sie seit Oktober erstmals wieder einen Ball am Fuß hatten und gemeinsam auf dem Platz stehen durften. Wir haben das einfach nur genossen", schildert Björn Hollenberg.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!