Andreas Schröder (l.) und Detlef Neuß (3. v. l.) vom Fahrgastverband "Pro Bahn" verleihen Kai Schulte vom Kompetenzzentrum Integraler Taktfahrplan einen Preis des Fahrgastverbands. - © Ulf Hanke
Andreas Schröder (l.) und Detlef Neuß (3. v. l.) vom Fahrgastverband "Pro Bahn" verleihen Kai Schulte vom Kompetenzzentrum Integraler Taktfahrplan einen Preis des Fahrgastverbands. | © Ulf Hanke

NW Plus Logo Löhne ICE-Trasse Bielefeld-Hannover: "Pro Bahn" widerspricht SPD-Abgeordneten

Die Eisenbahnlobby wirbt in Löhne für die Zukunft des Bahnverkehrs, die S-Bahn OWL und die ICE-Trasse. Der Bielefelder Hauptbahnhof rückt in den Fokus.

Ulf Hanke

Löhne. Die Deutsche Bahn will erste Vorschläge zur superschnellen ICE-Trasse zwischen Bielefeld und Hannover Anfang 2023 vorstellen. Das erklärte der Projektleiter der Deutschen Bahn Carsten Alexander Müller am Samstag bei einem Vortrag in der Eisenbahnerstadt Löhne. Müller sprach auf Einladung des Fahrgastverbands „Pro Bahn“. Derzeit erarbeitet ein DB-Projektteam Varianten für den Ausbau, den Neubau oder eine Kombination aus beidem. „Wir fahren dreigleisig“, sagte Müller.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema