Schulleiterin Sandra Grube und Lehrerin Britta Seesing können es nicht fassen, dass jemand Spaß daran hat, alles einfach nur kaputt zu machen. - © Anastasia von Fugler
Schulleiterin Sandra Grube und Lehrerin Britta Seesing können es nicht fassen, dass jemand Spaß daran hat, alles einfach nur kaputt zu machen. | © Anastasia von Fugler

NW Plus Logo Löhne "Pure Zerstörungswut": Löhner Grundschulprojekt von Unbekannten demoliert

Die Schulleiterin hat die Polizei alarmiert und bittet Zeugen darum, sich zu melden. Noch fehlt die Motivation, alles wieder aufzubauen, noch herrscht die Fassungslosigkeit.

Anastasia von Fugler

Löhne. "Die Kinder waren fassungslos als sie das gesehen hatten", sagt Britta Seesing. Wie sollte sie ihnen beibringen, dass jemand einfach aus Freude am Kaputtmachen ihr Naturprojekt zerstört hatte? Mehrere Wochen hatten sie alle an dem Projekt gearbeitet. Passend zum Leitgedanken der Grundschule Mennighüffen-Ost wollten sie der Umwelt etwas Gutes tun und legten eine Wildblumenwiese auf dem Rasenstreifen neben dem Schulhof an. Schon bald sollten die Blumen blühen. Drum herum kam ein Zaun, der Lions Club Löhne mit 700 Euro finanzierte und als nächstes wollten sie dort ein Bienenhotel bauen sowie Bänke zum genießen hinstellen - jetzt ist alles zerstört.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema