Weil einige Lehrkräfte ausfallen, gibt es in der achten Klasse am Gymnasium Löhne erstmal keinen Chemieunterricht. - © Symbolbild/Pixabay
Weil einige Lehrkräfte ausfallen, gibt es in der achten Klasse am Gymnasium Löhne erstmal keinen Chemieunterricht. | © Symbolbild/Pixabay

NW Plus Logo Löhne Warum das Ende der Maskenpflicht zu Unterrichtsausfall führt

Weil der Mundschutz nicht mehr sein muss, können bestimmte Lehrkräfte keinen Präsenzunterricht mehr geben. Das trifft vor allem das Städtische Gymnasium.

Judith Gladow

Löhne. Seit Anfang November müssen Schülerinnen und Schüler in NRW keinen Mundschutz mehr im Unterricht tragen. Neben breiter Kritik, die Maskenpflicht ausgerechnet jetzt aufzuheben, da die Infektionszahlen steigen, gibt es jedoch noch weitere Konsequenzen. Einige Lehrkräfte dürfen nun keinen Präsenzunterricht mehr erteilen, darunter unter anderem Schwangere und solche mit bestimmten Vorerkrankungen, bei denen ein erhöhter Schutzbedarf festgestellt wurde. Besonders hart getroffen hat das das Städtische Gymnasium Löhne. Vier Lehrkräfte fallen weg. 88 Wochenstunden werden damit nicht mehr unterrichtet. Das geht aus einem Elternbrief hervor, der der Redaktion vorliegt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema