Mikroautos dürfen nicht schneller als 45 km/h fahren. Sie werden oft von anderen Fahrzeugen überholt. - © Polizei Emden/Leer
Mikroautos dürfen nicht schneller als 45 km/h fahren. Sie werden oft von anderen Fahrzeugen überholt. | © Polizei Emden/Leer
NW Plus Logo Löhne

Mit Tempo 45 auf der Landstraße zur Arbeit

Ein junger Löhner fährt täglich mit einem Mikroauto zu seiner Lehrstelle nach Herford. Dabei macht er oft schlechte Erfahrungen mit anderen Autofahrern.

Dirk Windmöller

Löhne. Das kleine Auto biegt auf die Werster Straße. Wie oft ist die Straße auch an diesem Nachmittag stark befahren. Mehr als die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h ist hier wegen des Verkehrs nicht möglich, eher weniger. "In der Stadt haben wir eigentlich nie Probleme damit, dass der Wagen maximal 45 Km/h schnell ist", sagt Klaus P. Seit knapp zwei Jahren besitzt seine Familie einen Aixam. Langsam steigt die Zahl dieser Mikroautos, das bestätigt auch die Polizei. Der ADAC beobachtet diese Entwicklung mit einer gewissen Sorge. Der Automobilclub stuft die Fahrzeuge als zu unsicher ein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG