Autofahrer und Radfahrer teilen sich oft den Straßenraum. - © Ulf Hanke
Autofahrer und Radfahrer teilen sich oft den Straßenraum. | © Ulf Hanke
NW Plus Logo Kommentar

Das Interessen-Dilemma auf der Straße

Die Mobilitätswende bringt Streitthemen mit. Die werden durchaus emotional diskutiert. Dabei müssten schnelle Entscheidungen her, meint unsere Autorin.

Judith Gladow

Die Straße ist ein Konfliktraum. Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer haben durchaus sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Gerade wenn also ein Verkehrsteilnehmer für einen anderen zurückstecken soll, wird es gerne mal emotional. Und die, die im Moment und in Zukunft am meisten zurückstecken müssen, sind nun einmal die Autofahrer. Sie standen viele Jahrzehnte im Mittelpunkt der Verkehrspolitik. Die vorhandenen Verkehrsnetze sind so gestaltet, dass sie vor allem ihren Bedürfnissen entsprechen. Ein Punkt, an dem das deutlich wird, sind ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema