NW News

Jetzt installieren

Der Dienstausweis inmitten Tausender Reichsmark weist Ludwig Unnützer als Polizei-Oberinspektor aus. - © Sarah Brünger
Der Dienstausweis inmitten Tausender Reichsmark weist Ludwig Unnützer als Polizei-Oberinspektor aus. | © Sarah Brünger

NW Plus Logo HF Magazin/Löhne Warum hatte ein Polizist drei Millionen Mark in der Aktentasche?

Im Oktober 1945 nimmt die Löhner Polizei den Polizeioberinspektor Ludwig Unnützer fest. Er hat Behördengelder aus dem besetzten Luxemburg mit zu seiner Bad Oeynhauser Verlobten gebracht.

Sarah Brünger

Löhne. Im Oktober 1945 saß Polizeioberwachtmeister Meier aus Löhne-Wittel in seiner Amtsstube und zählte Behördengelder aus Luxemburg. Bargeld, Wertpapiere und Belege ergaben eine unglaubliche Summe von 3.084.814,45 Reichsmark. Die einzelnen Posten listete er pfenniggenau auf, übergab das Geld zur sicheren Verwahrung an die Amtskasse und erstattete Meldung beim Bürgermeister. Danach macht er sich daran, den Mann zu vernehmen, den er mit den 3 Millionen Reichsmark aufgegriffen hatte: Ludwig Unnützer, ebenfalls Polizeibeamter...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema