NW-Mitarbeiterin Anthea Moschner versinkt vor der Haustür bis zum Knie im Schnee. - © Moschner
NW-Mitarbeiterin Anthea Moschner versinkt vor der Haustür bis zum Knie im Schnee. | © Moschner
NW Plus Logo Löhne

Löhne versinkt im Schnee

35 Mitarbeiter der Stadtwerke sind im Dienst und versuchen die Hauptstraßen so gut es geht frei zu halten. „Doch es ist ein Kampf gegen Windmühlen“, sagt Thomas Arning. Andere erfreuen sich hingegen an den weißen Massen.

Susanne Barth

Löhne. Eine dicke Schneedecke hat sich über Nacht über die Stadt gelegt. Kinder holen die Schlitten raus, vereinzelt sind sogar Skifahrer zu sehen und wer vor die Haustür tritt, versinkt bis zu den Knien in den Massen. Wie angekündigt, fällt nicht nur Schnee, es wehen auch kräftige Böen. Das erschwert die Arbeit des Winterräumdienstes ungemein. „Es ist ein Kampf gegen Windmühlen", sagt Thomas Arning, der den Räumdienst bei den Stadtwerken koordiniert. Wenn die Verwehungen so weiter gehen, „werden wir ihn nicht gewinnen". ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG