Ein 27-jähriger Postenhändler aus Löhne hat fünf Lastwagen voll weißer Warer verkauft, aber nicht geliefert. Dienstag hat ihn das Amtsgericht Bad Oeynhausen wegen Betrugs verurteilt. - © Pixabay
Ein 27-jähriger Postenhändler aus Löhne hat fünf Lastwagen voll weißer Warer verkauft, aber nicht geliefert. Dienstag hat ihn das Amtsgericht Bad Oeynhausen wegen Betrugs verurteilt. | © Pixabay

NW Plus Logo Löhne Postenhändler aus Löhne betrügt mit fünf Lastwagen voll Elektrogeräten

Ein 27-jähriger Löhner hat seinem Geschäftspartner aus Leipzig weiße Ware aus einer Insolvenz verkauft, aber nie geliefert. Sein Verteidiger sieht das anders und sorgt im Gerichtssaal für einen Eklat.

Ulf Hanke

Löhne. Fünf Lastwagen voller Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kühlschränke und Elektroherde hat ein Postenhändler aus Löhne zum Schnäppchenpreis von 9.250 Euro über den Marktplatz von Facebook verkauft. Die Lastwagenladungen mit Markengeräten von Miele, Siemens oder AEG, stammten angeblich aus einer Insolvenz, die Geräte waren deshalb so günstig. Ein Internethändler aus Leipzig zahlte. Die weiße Ware kam jedoch nie bei ihm an. Der Postenhändler muss sich deshalb wegen Betrugs vorm Amtsgericht Bad Oeynhausen verantworten. Der Angeklagte und sein Rechtsanwalt aus Köln widersprechen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.