Kinderpornografie auf dem Mobiltelefon: Familienvater aus Löhne freigesprochen. - © Pixabay
Kinderpornografie auf dem Mobiltelefon: Familienvater aus Löhne freigesprochen. | © Pixabay
NW Plus Logo Löhne

Familienvater ist Besitz von Kinderpornografie nicht nachzuweisen

Der 45-jährige Löhner musste eine Woche in Untersuchungshaft, weil Fotos auf seinem Mobiltelefon gefunden wurden. Offenbar hatten jedoch mehrere Menschen Zugriff auf das Gerät.

Ulf Hanke

Löhne. Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei auf den Mobiltelefonen und Rechnern eines Löhner Ehepaars mit mehreren Kindern kinder- und jugendpornografische Dateien entdeckt. Die Ehefrau ist bereits im Juni wegen Besitz des strafbaren Materials zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Sie hatte zugegeben, die Bilder von einem Chatpartner ungefragt übers Internet empfangen zu haben. Der Ehemann saß eine Woche in Untersuchungshaft und schwieg im Prozess zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft Bielefeld. Sein Verteidiger forderte in dem ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG