Altenwohnheim Mennighüffen ist wieder für Besucher geöffnet. - © Susanne Barth
Altenwohnheim Mennighüffen ist wieder für Besucher geöffnet. | © Susanne Barth
NW Plus Logo Löhne

Nur noch vier Bewohner im Altenwohnheim Mennighüffen infiziert

In die Einrichtung kehrt langsam Ruhe ein. Die Mitarbeiter stehen dennoch weiter unter Strom. Vor allem vor jedem Testergebnis.

Susanne Barth

Löhne. Im Altenwohnheim Mennighüffen kehrt langsam Ruhe ein. Nur noch vier Bewohner sind in Quarantäne. "Wahrscheinlich können morgen zwei weitere Bewohner raus", sagt Einrichtungsleiterin Marianne Smidt. Sie und ihre Mitarbeiter schöpfen Hoffnung: "Wir nähern uns mit sanften Schritten dem Ende." Wie berichtet, ist das Altenwohnheim enorm von der Corona-Pandemie getroffen worden. 28 Bewohnerinnen und Bewohner und elf Mitarbeiter galten Anfang November als infiziert. 15 Todesfälle hatte die Einrichtung in Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Die Situation hat sich stabilisiert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG