Im Altenwohnheim Mennighüffen ist es zu mehreren Corona-Fällen gekommen. - © Carolin Nieder-Entgelmeier
Im Altenwohnheim Mennighüffen ist es zu mehreren Corona-Fällen gekommen. | © Carolin Nieder-Entgelmeier

NW Plus Logo Löhne Corona-Todesfall: Altenheim-Bewohnerin stirbt an Lungenversagen

28 Senioren sind in der Einrichtung in Mennighüffen betroffen. Die erste Frau, die sich mit Covid-19 infiziert hatte, ist Mittwochmorgen verstorben.

Susanne Barth

Löhne. In dem Altenwohnheim Mennighüffen gibt es den ersten Todesfall durch Corona. Eine 91-jährige Bewohnerin ist Mittwochmorgen an Lungenversagen durch Covid-19 verstorben, bestätigt die Einrichtungsleiterin Marianne Smidt. Es war die erste Seniorin, die sich in der Einrichtung mit dem Coronavirus infiziert hat. Wie berichtet sind 28 Bewohnerinnen und Bewohner betroffen, zudem elf Mitarbeiter. Durch die Quarantäne fällt die Hälfte des Pflegepersonals aus. Das Altenwohnheim in Löhne ist damit besonders von der Pandemie betroffen. "Es ist grausam. Anders kann ich es nicht sagen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.