Die Polizei hat die Kreuzung Auf dem Keile / Häger Straße bereits als Unfallhäufigkeitsschwerpunkt eingestuft. Ein Anwohner fordert dort Tempo 30. - © Susanne Barth
Die Polizei hat die Kreuzung Auf dem Keile / Häger Straße bereits als Unfallhäufigkeitsschwerpunkt eingestuft. Ein Anwohner fordert dort Tempo 30. | © Susanne Barth

NW Plus Logo Löhne Anwohner fordert Tempo 30 auf der Straße Auf dem Keile

Die Polizei hat die Kreuzung zur Häger Straße bereits als Unfallhäufigkeitsstelle eingestuft. Zu viele Unfälle sind auf dieser Miniabkürzung passiert.

Susanne Barth

Löhne. Die Häger Straße ist in der Vergangenheit stets mit einem nicht vorhandenen Rad- und Fußweg in Verbindung gebracht worden. Hier dürfen Autofahrer bis zu 100 km/h schnell fahren - zumindest in eine Richtung. Das führt immer wieder zu Unfällen. Einen Bereich hat die Polizei bereits als Unfallhäufigkeitsstelle deklariert. Es geht um die Kreuzung Häger Straße / Auf dem Keile. Sie liegt unweit der Koblenzer Straße, wo Autofahrer an einer Ampel zum Stehen kommen müssen. Das könnte auch der Grund sein, weshalb so einige Verkehrsteilnehmer lieber durch die Straße Auf dem Keile fahren...

realisiert durch evolver group