In diesem Haus an der Lübbecker Straße hat ein Unbekannter im Dezember randaliert. Danach hat der Täter drei Polizisten angegriffen. - © Florian Weyand
In diesem Haus an der Lübbecker Straße hat ein Unbekannter im Dezember randaliert. Danach hat der Täter drei Polizisten angegriffen. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Kirchlengern Schädel-Hirn-Trauma nach Attacke auf Polizisten: Fall beschäftigt Landtag

Im Dezember wurden drei Beamte von einem Mann angegriffen. Der Täter ist flüchtig, auch weil ein Haftbefehl erst einmal abgelehnt wurde. Das Thema beschäftigt heute den NRW-Landtag.

Florian Weyand

Kirchlengern/Düsseldorf. Die Attacke auf drei Polizisten in Kirchlengern im Dezember des vergangenen Jahres hat ein politisches Nachspiel. Der Innenausschuss des NRW-Landtages wird sich am heutigen Donnerstag mit dem Vorfall beschäftigen. Zuvor hatten der FDP-Innenexperte Marc Lürbke und der CDU-Politiker Christos Katzidis das Thema auf die Tagesordnung gehoben und sich in ihrem Antrag explizit auch auf die Recherchen dieser Zeitung berufen. Ein Beamter der Bünder Polizeiwache hatte bei dem Einsatz unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma mit Einblutungen erlitten, ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG