NW News

Jetzt installieren

Impfstoff wäre vorhanden, erklärt Hausarzt Michael Seewald. Mittlerweile aber mangelt es an der Nachfrage. - © Thorsten Ulonska
Impfstoff wäre vorhanden, erklärt Hausarzt Michael Seewald. Mittlerweile aber mangelt es an der Nachfrage. | © Thorsten Ulonska
NW Plus Logo Hiddenhausen

Hausarzt: Erstimpfungen tendieren gegen Null

Die Impfzentren sollen bald schließen. Es bleiben mobile Teams und die niedergelassenen Ärzte. Mediziner Michael Seewald schätzt den aktuellen Stand der Dinge ein.

David Knapp

Hiddenhausen. Zu prognostizieren, wie sich die Corona-Pandemie in den kommenden Monaten entwickelt, gleicht der sprichwörtlichen Aufgabe, einen Pudding an die Wand zu nageln. Der Versuch ist zum Scheitern verurteilt. Fest steht: Das Impfzentrum des Kreises Herford am Bustedter Weg schließt Ende September. Für alle Erst-, Zweit-, und mögliche Drittimpfungen werden dann mobile Teams und in erster Linie die niedergelassenen Ärzte zuständig sein. "Wir Ärzte halten uns bereit", sagte Hermann Lorenz, Vertreter der hiesigen Kassenärzte kürzlich gegenüber der NW...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema